Bild_BTG

Ziel

Am Ende die­ser 3-jäh­ri­gen Voll­zeit­schu­le steht die all­ge­mei­ne Hoch­schul­rei­fe (Ab­itur). Die­se be­rech­tigt zum Stu­di­um al­ler Fä­cher im ge­sam­ten Bun­des­ge­biet.

Beschreibung

Das Biotechnologische Gymnasium will vor allem junge Leute ansprechen, die sich aufgrund ihrer naturwissenschaftlichen Orientierung für die vielfältigen Zusammenhänge und Wechselbeziehungen biologischer Systeme interessieren. Neben Kenntnissen aus Biologie, Chemie, Molekularbiologie und Mikrobiologie werden Kenntnisse ausgewählter Bereiche der Verfahrenstechnik vermittelt.

Im sechsstün­di­gen Profilfach Biotechnologie werden im BTG Methoden zur Erkenntnisgewinnung, grundlegende Prinzipien der Natur und deren Umsetzung in die technische Anwendung thematisiert. Schwerpunkte bilden dabei die Mikrobiologie, Molekularbiologie, Stoffwechselphysiologie, Bioverfahrenstechnik und Medizin. Der interdisziplinäre Charakter der Biotechnologie wird durch die Abstimmung der Inhalte mit den weiteren profilgebenden Fächern Bioinformatik, Sondergebiete der Biowissenschaften und Chemie verdeutlicht und soll durch fächerübergreifende Unterrichtsprojekte besonders betont werden.

Auf­nah­me­vor­aus­set­zung

  • Realschule, Fachschule, Werkrealschule, Gemeinschaftsschule M-Niveau
    Mittlerer Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und in jedem dieser Fächer mindestens die Note ausreichend.
  • Gymnasium und Gemeinschaftsschule E-Niveau
    Erfolgreicher Abschluss der Klasse 9 oder 10 eines Gymnasiums (G8) bzw. erfolgreicher Abschluss der Klasse 10 eines Gymnasiums (G9) oder der Gemeinschaftsschule.

FAQ

Anworten zu häufig gestellten Frage

Bild_BTG