Die Mathilde-Weber-Schule nimmt die Schulfremdenprüfung ab, bietet aber keinen eigenen Vorbereitungskurs zur Schulfremdenprüfung an.

Die Abnahme der Schulfremdenprüfung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher findet im Wechsel an der HWS Albstadt und an der MWS Tübingen statt.
An ungeraden Jahreszahlen erfolgt die Schulfremdenprüfung an der HWS in Abstadt und an geraden Jahreszahlen an der Mathilde-Weber-Schule in Tübingen.

  • 2021 Schulfremdenprüfung an der HWS, Albstadt
  • 2022 Schulfremdenprüfung an der MWS, Tübingen
  • 2023 Schulfremdenprüfung an der HWS, Albstadt
  • 2024 Schulfremdenprüfung an der MWS, Tübingen
  • 2025 Schulfremdenprüfung an der HWS, Albstadt

Bitte nehmen Sie mit der jeweils zuständigen Schule direkt Kontakt auf.

Ziel

Personen, die den schulischen Abschluss der Fachschule für Sozialpädagogik erwerben wollen, ohne eine entsprechende öffentliche oder staatlich anerkannte Fachschule für Sozialpädagogik zu besuchen, können als Schulfremde die Prüfung (Schulfremdenprüfung) zum Abschluss der schulischen Ausbildung und im Zusammenhang damit die Zusatzprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife an einer öffentlichen Fachschule für Sozialpädagogik ablegen.

Anschließend absolvieren die Personen das Berufspraktikum an der Schule an der die Schulfremdenprüfung abgelegt wurde. 

Teile der Schulfremdenprüfung, Zeitpunkt

Die Schulfremdenprüfung besteht aus einer erziehungspraktischen sowie schriftlichen und mündlichen Prüfungen. Sie findet einmal jährlich statt.

Anmeldung

Die Meldung zur Schulfremdenprüfung ist bis zum 1. Oktober für die Prüfung im darauf folgenden Jahr an die öffentliche Fachschule für Sozialpädagogik zu richten, an der die Schulfremdenprüfung abgelegt werden soll. Beginn der Prüfungszeit ist im Januar des folgenden Jahres.

InformationsMittag

Nach Ihrer Anmeldung zur Schulfremdenprüfung und unserer Prüfung Ihrer vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen werden Sie von uns im November/Dezember zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.