Kein ANgebot in diesem Schuljahr!!!

Zweijährige Berufsfachschule

Altenpflegehelfer*in

mit intensiver Deutschförderung für Migrant*innen (2BFAHM)


Beginn: KEIN BEGINN im Schuljahr 2020/2021 !

DIE AUSBILDUNG

  • vermittelt Ihnen berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur qualifizierten Mitwirkung und Mithilfe bei Betreuung, Versorgung und Pflege gesunder und kranker älterer Menschen erforderlich sind.
  • fördert und vermittelt Ihnen Deutschkenntnisse (Ziel: B2 nach zwei Jahren).
  • ermöglicht Ihnen den Einstieg in die Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachfrau / zum staatlich anerkannten Pflegefachmann.
  • bereitet Sie auf den Einbürgerungstest vor.
  • eröffnet auch Asylsuchenden eine Bleibeperspektive.
  • ist staatlich anerkannt: Mit erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wird bei gesundheitlicher Eignung und persönlicher Zuverlässigkeit (Führungszeugnis) die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte Altenpflegehelferin“ / „Staatlich anerkannter Altenpflegehelfer“ erworben.
 

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

  • Arbeits-/Ausbildungsvertrag in einer stationären oder ambulanten Einrichtung der Altenhilfe
  • Grundkenntnisse Deutsch (Eingangstest Sprachniveau A2, kann ggf. an der MWS erworben werden)
  • Gesundheitliche Eignung
  • in der Regel: Hauptschulabschluss, o.ä.
  • Aufenthaltsbewilligung/Aufenthaltsgenehmigung zu Ausbildungszwecken (für Angehörige aus Nicht-EU-Staaten
 

AUSBILDUNGSBEGINN Mitte September

AUSBILDUNGSDAUER 2 Jahre


SCHULISCHE AUSBILDUNG

- an der Mathilde-Weber-Schule
  • Deutsch (600 Std.)
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege (440 Std.)
  • Unterstützung bei der Lebensgestaltung (120 Std.)
  • Staatsbürgerkunde (80 Std.)
  • Rechtliche und institut. Rahmenbedingungen (80 Std.)
  • Altenpflege als Beruf (40 Std.)
  • Religionsgeragogik (80 Std.)
  • Datenverarbeitung (80 Std.)
  • Unterrichtszeiten:
    Montag und Dienstag ganztägig (7:40—16:00)

PRAKTISCHE AUSBILDUNG

- in einer, mit der Schule kooperierenden Pflegeeinrichtung
  • 1600 Std. (ambulant und stationär)
  • Schule und Praxis arbeiten eng zusammen
  • Die Lehrkräfte der Schule besuchen Sie in Ihrer Einrichtung


ABSCHLUSS

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Abschlussprüfung. 

ALLGEMEINES

  • Der Schulbesuch ist für Sie kostenfrei.
  • Es ist eine angemessene Ausbildungsvergütung mit der Praxiseinrichtung zu vereinbaren. Im Einzelfall ist mit der Ausländerbehörde und der Agentur für Arbeit zu klären, welche Ausbildungsvergütung zur Sicherung des Lebensunterhaltes erforderlich ist.
  • Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) kann in besonderen Fällen in Anspruch genommen werden. Auskunft darüber erteilt Ihnen das zuständige Landratsamt.
  • Die Ausbildung kann ggf. von der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter gefördert werden.
  • Teilnehmer*innenzahl 16 - 29

ANMELDUNG

Das Anmeldeformular finden Sie hier oder im Sekretariat der Schule.




3,5 jährige Berufsfachschule Altenpflege in Teilzeit (3BFAT)

Aktuell führen wir eine 3,5 Jährige Berufsfachschulklasse Altenpflege in Teilzeit.
Der Ausbildungskurs endet im Sommer 2021.
Unser Folgeangebot im Bereich der Pflegeausbildung ab Schuljahr 2021/22 geben wir rechtzeitig an dieser Stelle bekannt.


Unsere Schule ist AZAV zertifiziert
Zulassungsnummer: 515305 AZAV  
Das bedeutet, das die Bundesagentur für Arbeit, bzw. das Jobcenter die Ausbildung unter bestimmten Voraussetzungen fördern können.